"Lieblingsdisziplinen" auf dem Deutweg

21 jtsst0996

Anlass:
Jugend Turn-, Spiel-, Stafettentag

Riege:
Jugendriege

Ort:
Winterthur

Datum:
11.09.2021

Autor:
Harry von Mengden

Der Freitag vor dem Jugend Turn-, Spiel- und Stafettentag erinnerte stark an den Freitag vor der letztjährigen Jugireise. Bis in den Nachmittag war die Welt für den Jugileiter noch in Ordnung. In der Kat. C waren 6 Knaben und in der Kat. B 8 Knaben für den Wettkampf angemeldet und hatten auch fleissig in der Halle trainiert. So stellte sich eigentlich nur die Frage, wie die Wettkampfresultate ausfallen würden.

 

Aber eben, der Freitag-Nachmittag! Zuerst meldete eine Mutter ihre Söhne vom Training ab, da sie nach einem positiven Massentest in der Schule unter Quarantäne gestellt wurden. Dies störte noch nicht, da diese beiden nicht am Wettkampf teilnahmen. Nach der Training der war dann jedoch klar, dass es weitere Teilnehmer getroffen hatte und die Mannschaft der Kat. B nur noch 5 statt 6 Teilnehmer hatte. Somit musste den verbleibenden Jugendrieglern für den Wettkampf abgesagt werden.

 

Pünktlich standen alle erwarteten Jugendriegler auf dem Bahnhof Oberi um mit dem Velo auf den Deutweg zu fahren. Etwas überrascht waren sie durch das Fehlen von Dave und dass Herr Studer als Leiter die Jugi betreuen werden. Da die Stadt Winterthur den Wettkampf um eine Woche verchoben hatte, gab es einen Terminkonflikt mit einer Hochzeit von TVO-Mitgliedern.

 

Ebenfalls mit dabei war Herr Boller, welcher als Kampfrichter beim Ballwurf eingesetzt wurde. Problemlos erreichte die Gruppe den Sportplatz, wo auch schon die restlichen Gruppenmitglieder warteten. Nach dem Anbringen des obligatorischen Corona-Kontrollbandes, damit die max. Personenzahl auf dem Deutweg gem. Schutzkonzept überwacht werden konnte, begab sich die Jugi auf die Tribüne und Harry koordinierte die Ablösung von Frau Benz, welche die ersten zwei Ablösungen beim Ballwurf als Kampfrichterin für die Jugi Oberi abdeckte, durch Herr Boller. Danach konnte sich zwischendurch dem Fotografieren für den Verband widmen. Bei den Einsätze der Jugi war er immer rechtzeitig wieder zur Stelle.

 

Die Riegen waren in feste Gruppen eingeteilt worden, damit es nicht zu Durchmischungen mit den anderen Vereinen kam. So waren Neftenbach und Oberi gleichzeitig unterwegs und starteten ihren Wettkampf mit der Pendelstafette. Geplant war, dass die Gruppen in den Pausen in zugeilten Räumen verbringen sollten. Viele Riegen bevorzugten diese Zeit im Schatten der Tribüne oder unter Bäumen zu verbringen. So konnten die Abstände auch bestens eingehalten werden. Vor dem Hindernislauf gab es das erste Mal die absolute Lieblingsdisziplin der Knaben - obligatorische Händedesinfektion. Der Veranstalter verzichtete auf die Desinfektion der Sportgeräte nach jedem Einsatz und setzte auf die Händedesinfektion. Das Training mit den Holzskis in der Halle zeigte sich klar und die Läuferpaare absolvierten den Parcours ohne Probleme und in einer guten Zeit.

 

Da durch Corona auf das Seilziehen verzichtet werden musste, absolvierten und die Mädchen die traditionelle «Buebedisziplin» Ballwurf und die Knaben die traditionelle «Mädchendisziplin» Seilspringen. in der Beliebtheitsskala steht Seilspringen nicht bei allen hoch oben. Die Spannbreite der Sprünge in einer Minute reichte daher von über 100 bis zu 11 Sprüngen! Dass man ein Springseil derart falsch halten kann und sich so selber im Weg steht!

 

Da durch die Vereine viele Mannschaften abgemeldet worden waren, hatten die Organisatoren eher zuviele Anlagen geplant und waren immer locker im Zeitplan. So kam es, dass die Jugi Oberi den Ballwurf 20 Minuten für dem Zeitplan absolvieren konnten. Mit guten Würfen beendete die Knaben den Wettkampf. Vor der Rückfahrt nach Oberi spendierte Harry allen für die Top-Leistungen ein Soft-Ice.

 

Auch die Rückfahrt nach Oberi verlief problemlos und so waren alle wieder pünktlich auf dem Bahnhof.

 

Für die meisten teilnehmenden Jugendriegler, war dies der erste Wettkampf und sie absolvierten ihn hervorragend mit tollem Einsatz. Durch die Coronamassnahmen gab es leider keine Siegerehrung und die Rangliste musste zuhause im Internet gesucht werden.

 

https://www.altenwoga-foto.ch/jugi-oberi/images/pdf/anlass/21-jtsst-Rangliste.pdf

  • 21-jtsst0903
  • 21-jtsst0978
  • 21-jtsst0996
  • 21-jtsst1018
  • 21-jtsst1142
  • 21-jtsst1156
  • 21-jtsst1161
  • 21-jtsst1162
  • 21-jtsst1166
  • 21-jtsst1183
  • 21-jtsst1201
  • 21-jtsst1209
  • 21-jtsst1389
  • 21-jtsst1397
  • 21-jtsst1502
  • 21-jtsst1507
  • 21-jtsst1518
  • 21-jtsst1529
  • 21-jtsst1567
  • 21-jtsst1590

Zur Gewährleistung optimaler Funktionalität werden bei dieser Seite Cookies verwendet. Mehr Details Akzeptieren